Q, Anonymous, Trump, Defender Europe 2020 – Verschwörungstheorie oder Fakt?

Liebe Leserinnen und Leser,

wir melden uns heute, in der Hochzeit des Coronavirus, mit einer auf den ersten Blick dubios anmutenden Geschichte. Bitte versuchen Sie dennoch offen für vermeintlich absurd klingendes zu sein und finden Sie dabei Ihre eigene Wahrheit.

Es war im Jahr 2017, dass unerwarteterweise Donald Trump die US-Präsidentschaft übernahm. Zuvor hatte er in seinem Wahlkampf immer wieder gegen den sogenannten Deep State gewettert.

Bei diesem handelt es sich laut vieler Verschwörungstheorien um die Kontrolle der Staatsorgane und sämtlicher wichtiger Wirtschaftszweige durch die Reichen und Mächtigen der Welt, daher der Name Deep State, was soviel bedeutet wie „Hinter dem Staat in der Dunkelheit regierende“.
In diesem Wahlkampf griff er auch immer wieder aggressiv die Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton der Demokraten an und warf ihr strafrechtlich relevantes Verhalten vor – im Zuge dessen wurden auch ihre E-Mails geleakt, sprich veröffentlicht, die genau dies zumindest zum Teil bewiesen. Das mediale Echo blieb aber vergleichsweise gering und so konnte sie dennoch als Präsidentschaftskandidatin weiter an der Wahl teilnehmen. Das Ende dieses Wahlkampfes beschrieben wir bereits; der Tenor war danach jedenfalls, dass Trump diese Geschichte in die Karten spielte und Russland ihm angeblich dabei geholfen haben soll die Wahl zu manipulieren (mit Fakten, wie ganz klar ersichtlich ist). Wie man mit Fakten über eine ungeeignete Präsidentschaftskandidatin eine Wahl manipulieren kann, fragen Sie sich?
Tja, das geht wohl nur in einer von korrupten Medien regierten Welt, der so viel an Fakten liegt wie dem Weihnachtsmann am Gewinn.

Nun kommen wir aber zur eigentlichen These, nämlich der, dass es sich bei den Aussagen Trumps nicht nur um Stimmenfang in den südlicheren Regionen der USA handelte, sondern er auch Taten folgen lassen möchte. Und hier wird es etwas kurios: Nicht nur möchte Donald Trump als 45. US-Präsident den Deep State in den USA bekämpfen, nein, er möchte ihn weltweit ausschalten – soweit die These. Hierfür werden alleine 27 europäische Länder (nicht zu verwechseln mit EU-Ländern) genannt, in denen sich der Deep State breit gemacht haben soll. Der Deep State begrenzt sich also nicht auf einen einzigen Staat, sondern ist weltweit vernetzt, ähnlich wie die Mafia.

Um etwas konkreter zu werden – aber auch hier gilt wie zuvor, dass es sich nur um eine Theorie handelt, die im Internet kursiert (!) – ist Defender Europe 2020 nie als europaweite Übung gedacht gewesen, sondern dies wurde nur als Vorwand genutzt, um die Truppen ohne größere Beachtung nach Europa verschieben zu können. De facto wurde Stand heute, den 14.03.2020 die Truppenbewegung wegen des Coronavirus eingestellt. Es gibt weitere Einträge, dass selbst das Coronavirus ein im Labor gezüchtetes Virus ist und dies ebenfalls dafür genutzt werden solle die Bevölkerung sowie die Wirtschaft und Staatsorgane in eine Art Winterschlaf zu versetzen, um den Übergang möglichst reibungslos abzuwickeln.

Zudem gibt es Gerüchte darum, dass Trump für Deutschland und einige andere Länder endlich einen Friedensvertrag aushandeln will. Denn wie er einmal selbst – für viele irritierend – sagte, könne es nicht sein, dass dies bisher noch nicht geschehen ist.

Es ist gar nicht möglich diese Theorien zu verifizieren, aber dennoch muss man feststellen, dass sich die Zufälle in letzter Zeit häufen und es diese Theorien nicht erst seit diesem Jahr, sondern schon einige Jahre darüberhinaus, gibt.

Den Ausgang des Ganzen kann niemand vorhersagen, wir können nur hoffen, dass alle Menschen – egal, ob durch Corona, US Defender Europe oder durch die aufkommende Wirtschaftskrise – möglichst unbeschadet durch kommen. Bitte treffen Sie in jedem Fall Vorkehrungen wie ausreichend Essensvorräte, Batterien, Taschenlampen, Notstromgeneratoren oder alles was für Sie für Ihr Überleben als notwendig erachten. Und helfen Sie einander.

#Frieden #Humanität #Hilfe

Es gibt keinen Weg zum Frieden, denn Frieden ist der Weg.
Mahatma Ghandi

Wer sich weitergehend informieren möchte und des Englischen mächtig ist, findet hier alles zum Thema: https://qanon.pub/