Impfen ist super gesund und enthält nur ein paar krebserregende Stoffe!

Alle schreien nach einer Coronaimpfung. Dabei verschweigt man den Schreihälsen gerne mal was genau sich denn nun in der Impfung befindet.

Dazu zitieren wir Dr. med. Alexander IlgImpfen? Ein Impfleitfaden:

Es sind also Aluminium, Formaldehyd und Antibiotika in einer Impfspritze (je nach Impfung verschieden). Hinzu kommen Wundermittel wie Gelatine, Glutamat, Glutaraldehyd, Polysorbat usw. Siehe vollständige Liste hier:
https://www.impf-info.de/pdfs/Impfstoffe%20Inhalt%202017.pdf

Nun wirken aus Zucker bestehende Globuli doch gar nicht mehr so furchtbar, oder? Dem nächsten Impfbefürworter, dem Sie begegnen hauen Sie einfach diesen Artikel um die Ohren.

Wenn das alles nichts hilft, ziehen Sie nach Japan (eins der Länder mit der höchsten Lebenserwartung weltweit), denn dort sind viele der umstrittenen Impfungen schlicht verboten:
https://www.zentrum-der-gesundheit.de/impfstoff-verbot-japan-ia.html
Natürlich nicht ohne Grund, denn schließlich hatte man diese Impfungen jahrelang im Einsatz und merkte dann rasch, dass es ohne Impfungen wohl doch gesünder wäre.

Impfungen sind aber super! Besonders gegen Grippeviren, die einen leichten Schnupfen auslösen. Den kann man sich ja auch wirklich sparen, indem man sich krebserregendes Aluminium direkt in die Blutlaufbahn spritzt.

Würde Hirnlosigkeit vor Kopfschmerzen schützen, könnten die Aspirin-Produzenten ihre Läden schließen.

Gabriel Laub

Das Buch von Dr. Med. Ilg erwerben können Sie hier: